Der seit ca. 1853 bestehende Handwerksbetrieb, war durch die fortwährende Expansion des Betriebes gezwungen, vom Ortskern in das Industriegebiet von Konnersreuth auszusiedeln. Hier entstand auf einem leicht nach Süden abfallendem Arial, ein Null-Emmissionsgebäude, überwiegend in Stahlbauweise ausgeführt, mit Werkstätte, Ausstellungs- und Sozialtrakt.